BOSNIEN

Bosnien-Herzegowina ist ein touristisch noch unberührtes Land. Das heisst nicht, dass sich eine Reise nach Bosnien nicht lohnen würde. Neben traumhaften Landschaften lernen Sie auch unglaublich gastfreundliche Menschen mit ihrer köstlichen Küche kennen. Somit bekommen Sie in Bosnien-Herzegowina keine rein touristische Reise, sondern lernen das Land in all ihren Facetten und ihrer Realität kennen. In Bosnien-Herzegowina wird Sie vor allem der Mix der Kulturen und das funktionierende Zusammenleben überzeugen.

  • Anreise 

Sie reisen aus Deutschland an und werde am Flughafen von Sarajevo empfangen. 

  • Sarajevo-Tour 

Nach dem Empfang durch unser Personal werden Sie in die Innenstadt von Sarajevo gefahren. Bei einem ersten Essen lernen Sie nicht nur die bosnische Küche näher kennen, sondern auch Ihre Mitreisenden. 

Anschließend sehen Sie folgende besondere Orte von Sarajevo: 

Sarajevo Zentrum, Gazi Husrev Beg Moschee, Gazi Husrev Beg Madrasah, Marktplatz von Markale, Lateinerbrücke, Inat kuća, Märtyrerfriedhof, Ewiges Feuer (Tito), Fatih Moschee, Kupfermacher Markt, Trebevic, Bijela Tabja Burg

  • Übernachtung in Sarajevo

Am Abend übernachten Sie in einem schönen Hotel in Sarajevo.

  • Mostar-Tour

Die schöne Stadt Mostar wird sie mit ihrer Schönheit faszinieren. Die Stadt im Süden von Bosnien-Herzegowina wird durchflossen von der Neretva und ist bekannt mit der alten Mostar-Brücke. 

Hier werden Sie u.a. folgende Orte besichtigen: 

Mostar Konjix Stadtzentrum, Jablanica Museum, Das Osmanische Dort Pocitelji, Blagaj, Mostar-Brücke 

  • Übernachtung in 4 Sterne-Hotels 
  • Frühstück
  • Abendessen
  • Reiseführung
  • Buskosten
  • Eintritt in Museen und auf die Burg

Termine & Preise:

Sprechen Sie uns für Ihre individuelle
Reise ab 15  
Personen an!  

BRAUCHEN SIE HILFE?

wir sind für Sie erreichbar….
Icon  +49 (0) 221 51 37 38
Icon  info@hadsch-umrah.com

Jetzt Anfragen


Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

INFORMATIONEN

Stornogebühren

Zahlungsbedingungen

Visum

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige*

Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Ja

Vorläufiger Personalausweis: Nach Erfahrung des Auswärtigen Amts: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:
Reisedokumente müssen bei der Ausreise noch über eine Gültigkeit von mindestens 3 Monaten verfügen; bei der Einreise entsprechend länger.

Von der Einreise mit einem als gestohlen/verloren gemeldetem und wieder aufgefundenem Reisedokument wird dringend abgeraten. Auch wenn die örtliche deutsche Polizei bzw. Passbehörde die Fahndung nach diesem Dokument aufgehoben hat, besteht auch nach mehreren Monaten oder Jahren keine Garantie, dass diese Information auch an den bosnisch-herzegowinischen Grenzkontrollstellen vorliegt. Dies führt zur Verweigerung der Einreise und Verpflichtung zur sofortigen Rückreise, eine Einflussnahme durch die deutsche Botschaft in Sarajewo ist nicht möglich.

Das Auswärtige Amt rät, während des Aufenthalts in Bosnien und Herzegowina das Reisedokument ständig bei sich zu führen.
Beim Versuch, mit nicht gültigen oder akzeptierten Dokumenten zu reisen, drohen hohe Bußgelder.

Ausländer müssen seit Januar 2017 bei der Einreise über Mittel von mindestens 150,-KM (entspricht ca. 75,-EUR) pro Aufenthaltstag verfügen. Der Nachweis dieser finanziellen Mittel für die Dauer des Aufenthalts kann in bar (in der Landeswährung oder in EUR) oder unbar (Kreditkarten und andere vom bosnisch-herzegowinischen Bankensystem anerkannte Zahlungsmittel) geführt werden.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen
Alleinreisende Minderjährige benötigen für die Ein- und Ausreise eine schriftliche (Reise-) Genehmigung der Eltern oder des sorgeberechtigten Elternteils. Auch bei Reisen mit nur einem Elternteil wird empfohlen, eine Reisegenehmigung des anderen sorgeberechtigten Elternteils mitzuführen. Die Erlaubnis sollte auch in die bosnische, kroatische oder serbische Sprache übersetzt und die Unterschrift der/des Sorgeberechtigten amtlich beglaubigt sein.

Sonstiges
Es besteht eine Registrierungspflicht für ausländische Staatsangehörige. Bei Hotelunterkunft erfolgt die polizeiliche Anmeldung üblicherweise durch das Hotel bzw. die Pension. Reisende, die keine Hotelunterkunft gebucht haben, wenden sich – sofern ein Aufenthalt von mehr als 3 Tagen vorgesehen ist – sofort (innerhalb von 12 Stunden) an die nächstgelegene Polizeidienststelle. Für diese eigenständige Registrierung wird eine Gebühr von ca. 10 KM (ca. 5 EUR) erhoben.
Bei Versäumnis drohen Geldbußen, schlimmstenfalls Abschiebung. Dies gilt nicht für Aufenthalte im Rahmen der Implementierung des Daytoner Friedensabkommen (Diplomaten, EU, UNO, EUFOR, UNHCR etc.).

Bei Einreisen mit dem Pkw muss die grüne Versicherungskarte vorgelegt werden, die in ganz Bosnien und Herzegowina gültig ist.

Bei Gelegenheitsfahrten mit Omnibussen benötigt das Unternehmen für die Einreise nach BiH ein Interbus-Fahrtenblatt. Für den grenzüberschreitenden Linienverkehr mit Kraftomnibussen wird eine Genehmigung benötigt. Diese Genehmigungen werden regelmäßig zwischen den zuständigen deutschen und bosnischen Stellen ausgetauscht. Die in Deutschland dafür zuständige Stelle ist das Bundesamt für Güterverkehr in Köln.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

 

*Diese Informationen wurden der offiziellen Webseite des Auswärtigen Amts entnommen. (Stand: 01.05.2018)